Intern
    Rechenzentrum

    Export/Backup des Nutzerzertifikats aus dem Internet Explorer bzw. Windows-Zertifikatsspeicher

    1. Gehen Sie im Internet Explorer unter "Extras -> Internetoptionen" auf den Reiter "Inhalte". Klicken Sie dort auf die Schaltfläche "Zertifikate".

    2. Wählen Sie nun den Reiter "Eigene Zertifikate" aus und markieren Sie dort das zu exportierende Nutzerzertifikat per Mausklick. Gehen Sie dann auf die Schaltfläche "Exportieren" darunter.

    3. Nun öffnet sich der Assistent zum Export eines Zertifikats. Gehen Sie auf die Schaltfläche "Weiter".

    4. Setzen Sie im nächsten Schritt das Häkchen vor "Ja, privaten Schlüssel exportieren", um das gesamte Schlüsselpaar am Ende in einer Datei zu haben. Gehen Sie dann auf die Schaltfläche "Weiter".

    5. Da Sie im vorherigen Schritt den zusätzlichen Export des privaten Schlüssels mit angegeben haben, ist das Export-Dateiformat bereits ausgewählt, nämlich PKCS12. Setzen Sie hier noch die beiden Häkchen vor "Wenn möglich ..." sowie "Verstärkte Sicherheit ..." und klicken Sie im Anschluß daran auf die Schaltfläche "Weiter".

    6. Geben Sie in den beiden Textfeldern das Kennwort ein, dass den Zugriff auf die zu erzeugende PKCS12-Datei schützt, die Ihren privaten Schlüssel enthält. Klicken Sie danach auf "Weiter".

    7. Im nächsten Schritt müssen Sie einen Namen für die Exportdatei angeben. Diese wird standardmäßig direkt auf dem Windows-Desktop gespeichert. Möchten Sie die Datei stattdessen woanders speichern, z.B. auf Ihrem USB-Stick oder Netzlaufwerk (empfehlenswert), so klicken Sie auf die Schaltfläche "Durchsuchen" hinter dem Textfeld und geben Sie dann den Speicherort an. Klicken Sie schließlich auf die Schaltfläche "Weiter".

    8. Sie bekommen nun noch einmal eine zusammenfassende Übersicht der bisherigen Schritte angezeigt. Wenn alle Einstellungen Ihrem Wunsch entsprechen, gehen Sie auf die Schaltfläche "Fertig stellen", um den Exportvorgang anzustoßen.

    9. Wenn der Zertifikatsexport erfolgreich gewesen ist, bestätigt Windows dies mit den beiden Fenstern unten. Klicken Sie jeweils auf die Schaltfläche "OK". Ihr persönliches Zertifikat liegt nun in Form einer PKCS12-Datei vor.

    10. Haben Sie die Datei auf den Windows-Desktop gespeichert, so sieht diese wie auf dem Bild unten aus. Sie haben nun die Möglichkeit, Ihr persönliches Zertifikat in den Zertifikatsspeicher anderer Anwendungen zu importieren. Eine Auswahl an Anleitungen für den Zertifikatsimport in bekannte Anwendungen, finden Sie hier.


    Nach oben

    Kontakt

    Rechenzentrum
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85076
    Fax: +49 931 31-87070
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. Z8